Henner Kotte präsentiert sein neues Buch: “Sächsische Unterwelten”

Das Verborgene reizt die Phantasie und fasziniert. Vielerorts schreitet man über den heimatlichen Boden und ahnt nicht, was darunter und darauf liegt. Der sächsische Autor und Stadtführer Henner Kotte hat sich auf eine faszinierende Spurensuche durch verborgene Welten seiner Heimat begeben, um sich genau jenen Stellen Sachsens unter und über der Erdoberfläche zu widmen, die nicht sind, was sie zu sein scheinen. Fast jeder Berg verbirgt Sagenhaftes. Manches hat der Bergmann ausgegraben und verkauft. Es lassen sich Höhlen entdecken, in denen Menschen Raubgut versteckten und sich selbst. Andere wühlten in Erde, um Schätze zu verbergen oder Quellen zu suchen, oder gruben Tunnel, um unterirdisch schneller von einem Ort zum andern zu gelangen. Von der »Unterwelt« sprechen Medien und Ermittler, wenn Kriminelle neben den öffentlichen ihre eignen Lebensbereiche schaffen. Zuweilen reißen ungeahnte Netzwerke, die für politische Skandale sorgen. Unterirdische Hohlräume, leere Gräber, verlassene Bahnhöfe, rätselhafte Burgen, mysteriöse Bunker bergen manch dunkles Geheimnis in sich, das es zu lüften gilt. Auch reizvolle Unterwäsche und prominente sächsische Orte erscheinen bei genauerem Betrachten in einem anderen Licht. Von diesen Unterwelten zu wissen, ist von Vorteil, meint der Autor, denn es lässt die Heimat anders sehen. Und es lässt sich wunderbar darüber erzählen. In diesem Sinne: Steigen Sie mit Henner Kotte hinab in Sächsische Unterwelten, aus denen er auf unterhaltsame Weise Mythen, Anekdoten und Legenden zutage befördert, die er in diesem reich bebilderten und überaus informativen Band zum Besten gibt.