Cornelia Schwenkenbecher

Cornelia Schwenkenbecher, geboren 1955, ist Journalistin. Sie arbeitete als Redakteurin bei der Wochenpost, seit 1997 schreibt sie für Das Magazin Gerichtsreportagen. Für ihre
Reportage »Was hat ein Lebenslänglicher zu verlieren?« wurde sie 2002 mit dem Regino-Preis ausgezeichnet.

Bei Bild und Heimat erschienen:

Paranoia