Susanne Rüster

Susanne Rüster, geboren 1954, arbeitet als Richterin in Potsdam. Weil sie literarische Fremdgänge liebt, entstanden etliche in Zeitschriften und Anthologien veröffentlichte Kriminalgeschichten. Für ihren Kurzkrimi »Einladung zum Dinner« erhielt sie 2011 den Karo-Krimipreis. Sie ist Mitglied der »Mörderischen Schwestern« und des Syndikats. Sie lebt mit Mann und Tochter in Berlin. Zuletzt: »Zu hoch hinaus« (2014). Mehr unter www.susanneruester.de Bei Bild und Heimat erschienen: Abgedreht (2015) und Landjäger (2017).